Glencore’s Zinc Rationale Defies History

October 15, 2015

bloomberg“You shut up!/No, YOU shut up!” is how schoolyard scuffles kick off. Miners tweak it slightly to: “You shut down!/No, YOU shut down!” Ivan Glasenberg, the chief executive of Glencore, has long bemoaned miners’ tendency to literally dig themselves into a hole with too much supply. As concern about Glencore’s swollen debt has hit the stock price, Glasenberg has recently taken himself at his word, ordering a temporary shutdown of some of the company’s zinc output. That caused the price of the metal to jump 10 percent last Friday. But history suggests Glencore’s fight to raise zinc prices sustainably could be a tough one.

Read the rest of this entry »

Advertisements

Tod eines Dealers

July 15, 2013

spiegelonline_logoSeinen letzten Firmensitz hatte der Vater des modernen Rohstoffhandels über einem Bistro. Im Erdgeschoss des Bürogebäudes Baarerstraße 53 in Zug am Zugersee preist “Monsieur Baguette” in bunten Lettern Schweizer Birchermüesli, Brötli und Ovomaltine an, daneben wirbt ein Friseur mit großen Postern um Kundschaft. Aber auf Etage vier, vor der Zentrale der millionenschweren Holding, hängt nur ein diskretes Schild mit der Aufschrift “MRI Group of Companies”. Seinen vollen Namen hat Marc Rich ja öfter gelesen, als ihm lieb war. Und seine besten Geschäfte hat er gemacht, als ihn noch nicht so viele kannten.

Read the rest of this entry »


Das Geheimnis des Rohstoffgiganten

May 11, 2011

Ein schillernder Gründer, diskrete Geschäfte und satte Milliardengewinne: Der Rohstoffkonzern Glencore ist das größte Unternehmen der Schweiz, jetzt drängt es an die Börse. Den bisher so verschwiegenen Managern beschert das Probleme – und der Öffentlichkeit Einblicke in eine verborgene Welt. Read the rest of this entry »


Von Rich zu Glasenberg – Eine Chronologie

April 15, 2011

Image1974 – Marc Rich gründet in Zug die Marc Rich + Company. Partner sind Pincus Green, John Trafford und Jacques Hachuel. Alexander Hackel, ein Experte für Aluminium und Osteuropa, stößt hinzu. Das Startkapital beträgt 2 Mio. Franken. Rich borgte es sich von seinem Schwiegervater Emil Eisenberg. “Wir mochten uns alle. Und meine Freunde fühlten, dass da Geld zu machen war”, erinnerte sich Rich gegenüber seinem Biografen Daniel Ammann. Zug war seit 1957 das europäische Hauptquartier für Philipp Brothers, Richs früherem Arbeitgeber. Philipp Brothers, später Phibro, gehört heute zu Occidental Petroleum.  Read the rest of this entry »


Glencore rises from four-room flat

April 15, 2011

Originally operating from a small apartment in central Switzerland’s Zug canton, commodities specialist Glencore has evolved over 37 years into a giant of the sector valued at around $US60 billion ($A57.25 billion). Read the rest of this entry »


Aus einem Zuger Quartier auf die Fahndungsliste des FBI

April 15, 2011

Die Schweizer Firma Glencore gab heute den grössten Börsengang des Jahres bekannt. Die ersten Geschäfte des Unternehmens wurden aus der Vier-Zimmer-Wohnung des zweifelhaften Gründers Marc Rich getätigt. Read the rest of this entry »


Glencore: des origines modestes au géant des matières premières

April 14, 2011

Le village bucolique de Baar a tout d’une carte postale de la Suisse, avec ses sommets enneigés, ses vertes prairies et ses vaches broutant paisiblement. Mais grâce à la fiscalité particulièrement avantageuse du canton, il a attiré au fil des ans une multitude de spécialistes des matières premières. Read the rest of this entry »