Der mysteriöse Mr. Rich

Glencore geht an die Börse – wahrscheinlich die milliardenschwerste Neuemission des Jahres. Gegründet hat den Konzern Marc Rich.

Rich hat eines dieser Leben geführt, die Hollywood verfilmen muss. Im Schnelldurchlauf erzählt klingt es so: In letzter Minute floh er als Kind mit seiner jüdischen Familie vor den Nazis. Aus dem Nichts baute er in den USA ein Öl-Imperium auf, handelte mit Castros Kuba, dem Apartheids-Regime in Südafrika – und dem Iran. Weil er mit dem Schurkenstaat Geschäfte machte, fingen die USA an, Rich zu jagen – und auch, weil er Steuern hinterzogen haben soll. Er stand auf der “Most Wanted”-Liste des FBI, setze sich in die Schweiz ab, wo ihn Agenten zu entführen versuchten. Am letzten Tag seiner Amtszeit begnadigte ihn schließlich der damalige US-Präsident Bill Clinton.

Lesen Sie hier weiter: http://www.sueddeutsche.de/geld/glencore-boersengang-deals-mit-mullahs-und-mossad-1.1089835

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: